Moser & Patrocinio

10
Mai
-
10
Mai

Moser & Patrocinio

von
Price:20€

Programm

Ludwig van Beethoven – Sonate für Klavier und Violine Nr. 6, Opus 30 Nr. 1 in A-Dur

Maurice Ravel – Sonate für Violine und Klavier Nr. 2

Johannes Brahms – Sonate für Klavier und Violine Nr. 3, Opus 108 in d-Moll

 

 

Christina-Maria Moser, geboren in Laufenburg/Deutschland, begann im Alter von 8 Jahren das Geigenspiel und wurde zunächst von Elisabeth Müller-Wassmer in Laufenburg unterrichtet. Anschließend nahm Christina Unterricht bei Prof. Jörg Hofmann in Freiburg und begann darauf hin im Herbst 2011 ihr Musikstudium an der Musikhochschule Basel. Den Großteil Ihres Studiums verbrachte sie an der Zürcher Hochschule der Künste in der Klasse von Prof. Andreas Janke, Konzertmeister des Tonhalle-Orchester Zürich, und schloss im Juni 2019 ihr zweites Master-Studium mit Auszeichnung ab.

Christina absolvierte in der Saison 2018/19 ein Praktikum im Tonhalle-Orchester Zürich und wurde anschliessend als Zuzügerin akkreditiert. Des Weiteren spielte sie als Praktikantin bzw. Zuzügerin bereits im Musikkollegium Winterthur und im Berner Sinfonieorchester. Christina ist Stipendiatin der Volksbank-Hochrhein Stiftung und Preisträgerin des Kiwanis Kammermusikwettbewerbs und der Orpheus Swiss Chamber Music Competition. Konzerte führte sie bereits nach Deutschland, Frankreich, USA, Kanada, China und Japan. Christina absolviert derzeit ein Weiterbildungsstudium CAS Musikphysiologie an der Zürcher Hochschule der Künste unter der Leitung von Prof. Dr. Horst Hildebrandt.

 

Marta Patrocínio wurde 1994 in Porto, Portugal geboren. Bereits im Alter von 8 Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht, welchen sie zwei Jahre später bei Eduardo Resende im Conservatório de Música do Porto weiterführte. 2012 begann Marta den Bachelor of Arts an der Zürcher Hochschule der Künste, den sie unter der Leitung der Professoren Karl-Andreas Kolly und Till Fellner absolvierte. Es folgte ihr Master of Music Performance – Konzert bei Till Fellner. 2019 absolvierte sie ihren Master in Musikpädagogik bei Professor Konstantin Scherbakov.

Marta ist Preisträgerin von nationalen und internationalen Wettbewerben. Darunter die Preise Orquestra do Norte, Casa da Música, Margarida Brochado, sowie der 1. Preis in Concurso Lopes-Graca und Concurso Florinda Santos, 2. Preis beim Concurso International da Cidade do Fundão. Als Solistin trat sie mit der Jenaer Philharmonie (Deutschland), mit dem Orchester des Musikkollegium Winterthur (Schweiz) und Orquestra do Norte (Portugal) auf.

Wichtige Impulse erhielt sie von Maria João Pires, Konstantin Scherbakov, Lilya Zilberstein, Emanuel Ax, Christine Schornsheim, Pedro Burmester, Paulo Oliveira und Eldar Nebolsin. Sie erhielt Stipendien von den Stiftungen Hirschmann, Elsy Meyer, Zangger-Weber und des Freundeskreises der ZHdK. Für vier Jahre war sie auch Stipendiatin von Live Music Now Switzerland (vom berühmten Geiger Lord Yehudi Menuhin gegründete Organisation). Marta widmet sich zur Einstudierung und Verbreitung der Portugiesischen Musik ihrer Zeit: die Zusammenarbeit mit dem zeitgenössischen Komponisten António Victorino d’Almeida und seine “Nocturnos op. 118” liegen ihr sehr am Herzen. Neben ihrer solistischen Tätigkeit, spielt sie in verschiedenen kammermusikalischen Formationen: sie trat zusammen mit Orfeo Mandozzi (Cello), Mischa Cheung (Klavier), Klaus Schwärzer (Schlagzeug), Andreas Berger (Schlagzeug) auf. Seit 2018 spielt sie mit der österreichischen Cellistin Hyazintha Andrej zusammen. Marta unterrichtet seit August 2018 Klavier an der Musikschule Weinfelden.

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, besuche den folgenden Link: http:// →

 

Datum & Uhrzeit

10.05.2020,17:00
 

Ort

Säckinger Straße 3, Laufenburg (Baden)
 

Veranstaltungsort

Schlössle Laufenburg (Baden)
 
 
 

Share With Friends